Ausstellung Hautmalerei mit Clara Teresa und Samuel Mead am Freitag, den 14. September 2018 um 19 Uhr im Kunstraum des Neuen Kunstvereins Regensburg e.V., Schwanenplatz 4, 93047 Regensburg
Kuratorin: Nicola Sommer
Öffnungszeiten: Do und Fr: 16 bis 18 Uhr, Sa und So: 12 bis 14 Uhr
Ausstellungsdauer: 15. September bis 30. September 2018
Beschreibung
Die Ausstellung zeigt zwei sehr unterschiedliche Künstler, die trotz ihrer Unterschiedlichen Thematiken und Techniken beide auch die Form des Tattoowierens für sich gewählt haben.
Clara Teresa aus Augsburg
befasst sich in ihren Arbeiten sowie in ihrem Leben mit dem Thema Bewusstseinskultur im Bereich Sexualität, Eros und Liebe.
Für sie gibt das Format des Tattoowiererns einen ganz besonderen transformativen Raum zu erfahren, der sich nicht allein durch das Endergebnis – ein Bild auf der Haut – definiert sondern auch als Prozess selbst  ein heilsamer, tranceartiger Vorgang sein kann.
Sam aus London.
lässt in seinen Arbeiten tag-tägliche Ausdrücke eines intuitiven kreativen Schaffensdrang entstehen.
Als solcher, hat er einen sehr stark variierenden Output an Werken die ein großes Feld an Stilen und Techniken umfassen. So erschafft er alles von Tuschzeichnungen über Gemälde, Collagen, Kreatives Schreiben bis hin zu seit Kurzem Tattoos.
Als eine Form der Live Kunst,  spricht das Tattoowieren für ihn vor allem sein Interesse an, kreative Energie mit anderen auszutauschen.